Menü

Juni 2016

4.: Basteleien

Für uns ist ein aktiver Radarreflektor ein

Mehr…

wichtiger Sicherheitsgewinn. Schon auf unserer Bavaria hatten wir einen solchen im Masttop. Da die technische Entwicklung weiter gegangen ist, haben wir uns nun für einen Dualband Reflektor entschieden. Leider werden wir Ihn wohl vor der Biscaya-Querung nicht im Masttop platziert bekommen. Also muß eine Alternative her. Wir werden ihn fliegend am Geräteträger installieren. Hierzu kommt die Bedieneinheit in eine Box, die einerseits einen Eingang für die Leitung zum Reflektor hat und auf der anderen Seite den Spannungsanschluß über einen Zigarettenanzünder. So kann der Reflektor an einer speziellen Halterung an einem Besenstiel befestigt werden, der wiederum am Geräteträger befestigt ist.   

Weniger…

25.: Paketfrust

Auch DHL ist nicht mehr das was es mal war.

Mehr…

Mit selbigem hat es reichlich Ärger mit DHL gegeben. Er wurde an einem Montag verschickt und wir erhielten per mail den Mittwoch als Zustellungsdatum mitgeteilt. Laufende Kontrollen im Internet erbrachten auch die Gewißheit, das das Paket tatsächlich im Zustellfahrzeug war. Die Freude währte aber nur kurz, das Fahrzeug stand zwar vor der Türe, der Fahrer hielt es aber nicht für nötig mal zu klingeln oder eine Benachrichtigungskarte im Briefkasten zu deponieren. Ein Anruf bei der Hotline wurde erst unfreundlich abgewimmelt. Erst ein zweiter Anruf erbrachte die Zusicherung das Problem erkannt zu haben und eine Lösung zu suchen.

Am nächsten Tag also mit freudiger Erwartung erneut auf den Paketboten gewartet, Vorfreude ist doch die schönste Freude, der dann natürlich nicht kam. Freitags brachte selbiger Paketbote ein anderes Paket und behauptete kein weiteres im Fahrzeug zu haben. Samstag ist ja eigentlich kein ganzer Werktag, da hielt DHL es auch nicht für nötig zu liefern. Montags aber kam das Paket, zum Nachbarn eine Etage tiefer, der Bote traute sich wohl nicht mehr zu uns.

Es kommen immer mehr Pakete an, mit Ausrüstungsgegenständen, die noch mit an Bord sollen, oder die zur Konfiguration der Hardware erforderlich sind. Derzeit hat als Projekt die Konfiguration eines Raspberry 3 als Navigationsrechner Priorität. Die Elektrowolke (Spitzname des Skippers) hat es tatsächlich schon geschafft, die Verbindung zwischen Raspberry und Ipad stabil zu gestalten. Ersatzweise (Plan B) läuft auch die Verbindung zum Iphone. Nächstes Projekt wird dann die Konfiguration des Iridium go.

Wir sind ja mal gespannt, ob wir alles mit ins Flugzeug bekommen.

Weniger…